Sind alle Hartz4 – Berechtigten Raucher und Säufer?

Der Junge Union Chef Philipp Mißfelder (CDU) und seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages verunglimpfte Hartz4 Empfänger beim internen CDU-Frühschoppen: „Die Erhöhung von Hartz4 war ein Anschub für die Tabak- und Spirituosenindustrie.“

Dazu erreichte uns ein offener Brief von Volker Stewin:

Lieber Herr Mißfelder,

ich bin entzückt. Sie sind ein hervorragender Beweis dafür, dass es Menschen gibt die ihren Namen zu Recht tragen. Ihr Mißgriff in die Rhetorikkiste beweist, dass die Politik das völlig falsche Betätigungsfeld für Sie ist.

So bin ich allerdings auch überzeugt, dass es kaum Betätigungsfelder gibt, auf denen Menschen mit Ihren Ansichten keinen erheblichen Schaden anrichten würden. Daher ein gut gemeinter Rat, eines nicht rauchenden und nicht trinkenden Hartz4-Empfängers: Bitte tun Sie einfach nichts.

Setzen Sie sich zu Hause vor den Gehirnwäscheautomaten und leben Sie von Hartz4. Ich bin sicher, dass Sie selbst sehr schnell ein glücklicher, rauchender Alkoholiker werden, der dann auch keinen gesellschaftlichen Schaden mehr anrichten kann.

Lieben Gruß
Ihr ehemaliger Parteigenosse
Volker Stewin

Tagged , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Sind alle Hartz4 – Berechtigten Raucher und Säufer?

  1. Pressemitteilung DIE LINKE says:

    Mißfelder ist untragbar

    Der stellvertretende Vorsitzende der LINKEN, Klaus Ernst, reagiert empört auf die Nichtbereitschaft des Vorsitzenden der Jungen Union, Philipp Mißfelder, sich für seine verbalen Entgleisungen gegen Hartz-IV-Empfänger zu entschuldigen und fordert den Rückzug des JU-Chefs aus allen politischen Ämtern. Er erklärt:

    „Ein gut abgesicherter Parteijugendfunktionär, der erst alte Menschen verhöhnt und dann Millionen Hartz-IV-Bezieher beleidigt, ist einfach untragbar. Seine Äußerungen und seine Halsstarrigkeit sind weder christlich noch demokratisch und gleich gar nicht sozial. Seine Vorstellungen sind mit Artikel 1 des Grundgesetzes unvereinbar und passen in einen vormundschaftlichen Staat. Als offenkundig unbelehrbarer Wiederholungstäter muss er zurücktreten und sich aus dem politischen Leben zurückziehen. Wenn er nicht bereit ist, sich selbst zu entschuldigen, muss die Parteivorsitzende Merkel klarmachen, wofür die Union steht.“

  2. Sonja says:

    Alleinerziehend mit zwei Kindern, arbeitssuchend seit fast zwei Jahren.
    habe noch nie geraucht und auch schon seit Jahren keinen Alkohol mehr getrunken. Wenn man dann solche Aussagen liest oder hört, ist das ein Schlag ins Gesicht. Dieser Herr sollte mal mit erleben, den täglichen Kampf ums Überleben, die Angst es könnte ein Haushaltsgerät kaputt gehen und dann? Oder die Schule fordert Papiergeld wovon das wieder bezahlen?
    Sind wir schon wieder soweit das wir als Menschen zweiter Klasse angesehen werden, die Unterschicht?
    Wir sollten uns mal alle auf die Straße begeben und zeigen das wir genausoviel Wert sind.

  3. Name ist unwichtig! says:

    Alleinerziehend mit einem Kind, Hartz4 Empfängerin mit Nebenjob.
    Nur mal so nebenbei gesagt… Ja ich rauche .. und das werde ich auch weiterhin.. nur mit dem Unterschied, daß ich meinen Nikotin-Konsum selbst finanziere durch meinen Nebenjob.
    Und Alkohol habe ich noch nie getrunken, weil er mir einfach nicht schmeckt.
    Beovr man über Menschen derart urteilt, sollte man sich vielleicht mal differenzierter erkundigen.
    Es gibt genug Millionäre die sich kaputt saufen und ohne Ende qualmen.

    Und vielleicht sollte sich die Politik mal mehr darum kümmern, daß die Hartz4 Empfänger die kein Kind bei sich wohnen haben, mal in den Hintern getreten werden um sich Arbeit zu suchen. Und nicht noch die alleinerziehenden Mütter/ Väter arbeiten müssen um den nicht arbeitenden Elternteil mit durchzufüttern.

  4. Peter Beucher says:

    Auch die Medien haben mitgeholfen zu diskriminieren .
    Sie haben in TV Serien nur Menschen gezeigt die krank sind und diese als spezifische Hartz 4 Empfänger bezeichnet , es war kein Fall dabei der den normalen gesunden Menschen zeigt.
    So eine Berichterstattung kommt halt besser an und wird gut bezahlt vom Sponsoren des Hartz Regimes.
    Es gibt aber nicht nur kranke Menschen sondern auch noch gesunde ,gepflegte Menschen die auf die miese Diskriminierung nicht reagieren .
    Alle Gesetze von dreckigem Hartz Regime zeigen keine Wirkung wenn man sich nicht damit beeindrucken lässt .
    Es zeigt nur den miesen kriminellen Charakter der Auftraggeber und ihren Marionetten.
    Wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein.
    Diese Gesetze wurden der Partei SPD selbst zum Verhängnis bei der Bundestagswahl.

  5. Peter Beucher says:

    Jetzt erst hat Frau Nahles erkannt das die Gesetze für unter 25 jährige kontraproduktiv sind und will das ändern .
    Es geht um die Sanktionspraxis die vom Zaren Gerhard Schröder und seinem Auftraggeber VW Konzern Herr Peter Hartz geschaffen worden sind.
    So langsam merkt auch das kranke Hartz Regime der Bananenrepublik das der Schuss nach hinten los geht.

  6. Peter Beucher says:

    Die stärkste Waffe die das Hartz Regime hat ist, wenn sich die betroffenen Menschen die Alg.2 beziehen sich gegenseitig diskriminieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
10 + 8 =