Links

Tacheles e.V.

Der Verein Tacheles versucht Tacheles zu reden, wenn es um die Rechte sozial Benachteiligter und Arbeitsloser geht. Seit mehr als 13 Jahren macht der Verein auf soziale Benachteiligungen aufmerksam, formuliert im Namen Betroffener Forderungen und bietet realistische Lösungskonzepte an. Gegründet wurde der Verein 1994 als Selbsthilfeeinrichtung von Betroffenen für Betroffene. Durch seine intensive Arbeit hat es Tacheles zu einer bundesweiten Bekanntheit gebracht.

Diese Seite bietet sehr umfangreiche Informationen zu allem, rund um Hartz4 und ALG II. Zwar braucht man etwas Muße und Zeit, um sich durch die Fülle der Informationen durchzuwühlen, aber es lohnt sich. Insgesamt: Sehr empfehlenswert!

Grundrechte-Brandbrief

Grundrechte-Brandbrief ist die Homepage des Hartz-IV-Aktivisten Ralph Boes, aus Berlin. Über sie informierter er seine Leserschaft über seine vielfältigen Aktivitäten und seinem Kampf gegen das Hartz-IV-Unrechtssystem. Sein Ziel liegt in der Abschaffung von Hartz IV. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist für ihn, das Hartz IV (bzw. SGB II) nicht weiterhin neben (oder gar über) dem Grundgesetz gestellt bleibt. Dafür strebt er eine Klage beim Bundesverfassungsgericht an. Dieses, seinen Brandbrief und vieles mehr, kann man auf seiner Seite nachlesen und verfolgen.

Der Sozialticker

Der Sozialticker ist nicht nur eine Informationsquelle, sondern dient auch zur Verbesserung der Qualität der politischer Meinungsbildung. Aus diesem Grund lautet das Motto des Sozialtickers auch ” . . . informieren – kritisieren – kommentieren”. Inhaltlich sehr gut aufbereitet und sehr übersichtlich gestaltete Seite. Schwerpunkte bilden aktuelle Meldungen und Urteile zu ALG II / Hartz4. Sehr gut: Musterwidersprüche zum Runterladen!

Erwerbslosen Forum Deutschland

Unser Selbstverständnis ist die  Förderung, Unterstützung und Betreuung von Menschen, die unschuldig in die soziale Armut geraten sind. Dabei bieten wir Hilfe zur Selbsthilfe an, um die Rechte im Arbeitslosengeld I und II, Grundsicherung, Sozialgeld durchzusetzen. Ein umfangreiches Informationsangebot, das ständig erweitert und aktualisiert wird,soll dabei behilflich sein, schnell und gezielt alle relevanten Informationen zu bekommen. Dazu gehören alle Themen, die mit Armut zu tun haben.

KLARtext

KLARtext wurde am 28.2.93 in Frankfurt als Verein  gegründet und hat heute etwa 100 Mitglieder im ganzen Bundesgebiet (aktiv im Rhein-Main Gebiet, Kiel, Hannover, Braunschweig, Hanau und anderen Orten). Ziel ist es zu zeigen, dass die Grenzen nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen oben und unten verlaufen. Klartext will die Sanierung der Staatsfinanzen zu Lasten der Banken, der Konzerne und der Reichen, nicht zu Lasten der Millionen beschäftigten und arbeitslosen ArbeitnehmerInnen. Zu diesem Zweck macht KLARtext verständliche Flugblätter (auf der Homepage unten links) zu Themen rund um Arbeitslosigkeit, Armut & Reichtum, Renten, Steuern … Sehr erheiternd!

Die Keas e.V. – Kölner Erwerbslose in Aktion

Neben der Herausgabe des »Kölner Erwerbslosen-Anzeigers (KEA)« begleiten sich die KEAs gegenseitig beim Gang zur ARGE o.a. Ämtern, bieten offene Beratungen zum SGB, veranstalten improvisierte „Erwerbslosen-Frühstücks”, unterstützen kreative Protestformen gegen Sozialabbau, aber auch Engagements auf soziokultureller Ebene, sich das Leben gemeinsam einfach etwas schöner zu gestalten.

Comments are closed.