Downloads

Über unsere Downloads können Sie nachfolgende Musterschreiben, Formulare und Informationen beziehen

Um sich einen kurzen, allgemeinen Überblick über die wichtigsten Fragen zu dem Rechtskreis SGB II verschaffen zu können, verweisen wir auf folgende Merkhilfe:

SGB II – Grundsicherung für Arbeitsuchende

 

Hier bieten wir Ihnen die Gelegenheit, die wichtigsten Leistungsanträge im Bereich des Rechtskreises SGB II direkt zu erhalten. Wichtig ist hierbei, daß sie die Möglichkeit haben, diese direkt online ausfüllen und ausdrucken zu können. Bitte denken Sie aber immer daran, ggf. den Ausdruck ein zweites Mal zu machen und sich diesen Ausdruck dann vom JobCenter als Eingangsnachweis abstempeln zu lassen. Oder machen Sie weiter unten von unserem Angebotsmuster Eingangsbestätigung Gebrauch, welches Sie dann zusammen mit dem Antrag dem JobCenter vorlegen und unterzeichnen lassen können:

Hauptantrag HA

Ausfüllhinweise AH

Weiterbewilligungsantrag WBA

Anlage MEB

 

Eine Sammlung aller ausfüllbarer Formulare für den Bereich Arbeitslosengeld II finden Sie hier:

Formularsammlung

 

Fragebogen zur Kundenzufriedenheitsumfrage des BG45 in Zusammenarbeit mit dem Essener Ortsverband für alleinerziehende Mütter und Väter (VAMV) und dem Arbeitskreis Grundsicherung und Sozialhilfe in Essen:

Fragebogen zur Kundenzufriedenheitsumfrage

 

Anträge zum Bildungs- und Teilhabepaket. Wer das Angebot des Bundesministerium in Anspruch nehmen möchte, kann die Anträge auf der Seite der Stadt Essen beziehen. Neben den Grundantrag kann man dort Broschüren, Bescheinigungen und weitere Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket erhalten. Bitte denken Sie daran, das der Grundantrag nur für den jeweiligen Bewilligungsabschnitt Geltung hat (ergo max. 6 Monate). Er muß mit jedem Weiterbewilligungsantrag neu gestellt werden, wenn die einzelnen Bedarfe nicht von Ihnen während des jeweiligen Bewilligungsabschnittes konkret geltend gemacht werden:

Informationen der Stadt Essen zum Bildungs- und Teilhabepaket

Grundantrag BuT

 

Der Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X ist einer der wichtigsten Anträge, mit dem Leistungsberechtigte ihr Recht auf korrekte Leistungsberechnung einfordern können. Mit diesem Antrag kann die Leistungsberechnung ein Jahr rückwirkend überprüft werden:

Überprüfungsantrag

 

In der Leistungsberechnung wird die Warmwasseraufbereitungspauschale oft nicht berücksichtigt. Familien ginge dadurch monatlich viel Geld verloren. Wenn die Warmwasserbereitung im Badezimmer mit einem Durchlauferhitzer oder anderem elektrischen Gerät erzeugt wird (Haushaltsstrom), besteht ein gesetzlicher Anspruch auf eine Pauschale, die monatlich gezahlt wird. Dem Antrag muss hinzugefügt werden eine Bescheinigung des Vermieters, dass im Bad Warmwasser über einen Durchlauferhitzer erzeugt wird, es sei denn, das ist schon im Mietvertrag vermerkt. Dann, bitte zur Sicherheit, eine Kopie beilegen:

Warmwasseraufbereitung

Warmwasser SGB-XII Sozialamt

Überprüfungsantrag dezentrale Warmwasseraufbereitung

Überprüfungsantrag zentrale Warmwasseraufbereitung

 

Es gibt Haushalte, die im Badezimmer über keine Heizmöglichkeit über zentrale Etagenheizung verfügen. Hier muss das Bad beheizt werden (Haushaltsstrom) über elektrische Geräte. Jedem Haushalt steht dann die Beheizung des Bades für 30 Minuten täglich zu. In diesem Download befindet sich auch eine Musterberechnung. Sehen Sie sich die Rechnung Ihres Stromanbieters an, dort ist vermerkt, wieviel Sie pro kwh zahlen:

Rechenbeispiel Antrag separat betriebener Heizgeräte

Antrag separat betriebener Heizgeräte

 

Haben Sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) beim JobCenter eingereicht, kann es zu der Reaktion des JobCenters kommen, dass Sie eine „Bettlägerigkeitsbescheinigung“ einreichen sollen. Kompletter Unsinn. Oder, Sie werden nach Bekanntgabe Ihrer Krankschreibung erst einmal zu einem Termin geladen. In einem solchen Fall, reagieren Sie sofort mit diesem Schreiben:

Musterschreiben Arbeitsunfähigkeit

 

Sind Sie zu einem Termin geladen, oder müssen in eigener Sache dringend vorsprechen, muss Ihnen der Betrag Ihrer Fahrtkosten sofort erstattet werden, sofern Sie über kein Monatsticket verfügen, sondern einen Fahrschein lösen mussten:

Antrag auf Fahrtkosten

 

Haben Sie Unterlagen einzureichen, Anträge abzugeben, empfehlen wir grundsätzlich, dies persönlich im Service abzugeben und auf einer Eingangsbestätigung zu beharren. Das JobCenter ist dazu verpflichtet, den Eingang zu bestätigen:

Eingangsbestätigung

 

Wer die technische Möglichkeit hat ein Fax über einen Rechner an das JobCenter zu senden, sollte dies tun. Die Bestätigung durch den Sendebericht, über einen Rechner gesendet, stellt auch das Schriftstück dar und wird somit gerichtsrelevant. Sie können auch über das Büro BG45 faxen:

Jobcenter-Faxnummern

 

Alle Versuche, seine Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen und regeln zu wollen, können scheitern. Im Detail entpuppt sich oft die Komplexität der rechtlichen Gegebenheiten. Eine Hartz4-Rechtsberatung aufzusuchen ist oft unerlässlich. Auch bevor Sie einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht beantragen, sollten Sie den Anwalt / die Anwältin fragen, welche Begründung angegeben werden soll. Auch hier steckt der Teufel im Detail:

Beratungshilfe

 

BG45 e.V. – Allgemeine Informationen und moralische Unterstützung:

Rechte

Umgang mit dem JobCenter

Forderungen

 

Sie können Mitglied werden:

Beitrittserklärung

Fördermitgliedschaft

Comments are closed.