Zum Jubiläum der Agenda 2010

Rot/Grün kann voller Stolz zurückblicken auf erfolgreiche Jahre der Agenda 2010

Im Jahr 2003 verabschiedet, erblickte die Arbeitsmarktreform mit dem Sozialgesetzbuch II (Hartz4) am 1. Januar 2005 das Licht der Welt und stellte damit die Menschenwürde in den Schatten. Die Wünsche der Wirtschaft sind unantastbar war endlich begriffen. Die Ziele sind erreicht, Hartz4 war ein voller Erfolg. Leiharbeit und  Niedriglohnsektor hatten endlich die Chance sich auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren. Es steht nirgendwo geschrieben, der Mensch müsse von seiner Arbeit auch leben können.

Auch dieses hässliche Solidaritätsgequatsche ist vom Tisch, die Spaltung in Erwerbstätige und Hängemattendekadenzler ist gelungen. Der Sanktionsparagraph im SGB II, – der geniale Schachzug schlechthin – lässt ein Gespenst umgehen in Deutschland, die Angst. Angst vor dem Arbeitsplatzverlust, ist der schon verloren, die Angst davor ab der zweiten Woche im Monat hungern zu müssen. Gut so. Die Bundestagswahl steht vor der Tür, die SPD blinkt wieder links. Geschickter Weise kann so im Kampf gegen arme Menschen die  Altersarmut zum Beispiel als Kollateralschaden verkauft werden. So war das alles nicht gemeint, da ändern wir was. Reförmchen. Alles wird gut. Täuschen, Tarnen und Davonschleichen haben sich zu  unverrückbaren Werten der neuen liberalen Leitkultur gemausert. Und nach der Wahl?  Links blinken, rechts abbiegen. Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.

Tagged . Bookmark the permalink.

One Response to Zum Jubiläum der Agenda 2010

  1. hl.manuel says:

    Das mit der Agenda 2010 ist der grösste mist.Es wird immer mit Sanktionen gewunken damit die Sogenanten Kunden auch wieder schön auf Linie gebracht werden.Auf die Agenda 2010 Linie.
    Interessant wird der Ganze Agenda 2010 Quatsch wenn man Bewerbungen schreiben soll,aber kein Geld für einen PC und Drucker hat.
    Meine letzten Bewerbungen habe ich letztens per Hand geschrieben weil nichts andres geht.
    Bin mal gespant ob mir das JC jetzt dafür das Geld Sperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
15 − 12 =