Erneuter Softwarefehler?

Hat sich bei den Bewilligungsbescheide ein Softwarefehler eingeschlichen?

Leider müssen wir erneut feststellen, dass sich zum Thema Pleiten, Pech und Pannen beim JobCenter Essen scheinbar wieder ein weiteres Kapitel hinzufügt. Es gibt Hinweise darauf, dass zur Zeit neue Bewilligungsbescheide verschickt werden, die laut Antrag zwar ab 1. Juli diesen Jahres gelten müssten, jedoch den Leistungsbeginn erst auf den 1. August legen, also der Juli komplett fehlt.

Für die Betroffenen könnte das bedeuten, dass sie möglicherweise für den Juli kein Geld auf ihr Konto überwiesen bekommen. Höchstwahrscheinlich vermutlich zumindest aber nicht fristgerecht, denn ob, wann und wie die Zahlungen dann erfolgen würden, ist noch unklar.

Jedem, auf den das zutrifft, raten wir dringend, eine unserer Rechtsberatungsstellen aufzusuchen, von dort aus werden wir versuchen, so schnell wie möglich zu helfen.

aintheavy

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

6 Antworten zu Erneuter Softwarefehler?

  1. HartzerRoller sagt:

    Am 02.07.2012 schreibt BG45, dass möglicherweise die Julileistungen nicht gebucht werden? Das hätte man am 02.07.2012 doch längst gemerkt, wo sie doch am letzten des Vormonats gezahlt werden, oder etwa nicht???
    Diese Panikmache verstehe ich nicht…

  2. @HartzerRoller sagt:

    @HartzerRoller

    Schon komisch, daß Sie anscheinend nicht rechnen können, denn wann hätten Betroffene reagieren sollen, an einem Samstag oder Sonntag? Freitag abend ist schließlich auch niemand mehr erreichbar. Vor Montag dem 02. Juli ging also nichts.

    Und es gab diesen Monat wieder einmal etliche Fälle von Nichtzahlung, aus welchen Gründen auch immer.

    Am Montag waren die Job-Center deshalb mal wieder mehr als gefüllt.

    Zudem brauchen wir auch etwas Zeit, um die entsprechenden Hinweise zu überprüfen, da wir keine Gerüchte in die Welt setzen wollen.

    Ergo: Keine Panikmache!!!!

    Noch ein kleiner Tipp am Rande: Erst denken, dann schreiben.

    aintheavy

    • HartzerRoller sagt:

      Sie sagen selber, dass es Zeit braucht Hinweise erst mal zu prüfen. Dann hätte man sich den Artikel ja gleich sparen können.

  3. Maik S sagt:

    Wir treten nicht ins Fettnäpfchen, wir wälzen uns nur darin!

    Sind Sie der deutschen Sprache mächtig genug?
    Im Bescheid von Januar steht:
    „Lebensunterhalt für die Zeit vom 01.02.2012 bis 31.07.2012“

    somit stimmt die Zeitangabe doch, wenn diese ab dem 01.08.2012 bis einschließlich 31.01.2013 geht.

  4. Peter Beucher sagt:

    Bei meinen Kollegen wurde der Hohn – Lohn von 1,25 € mit Fahrgeld 29,90 € vom Regelsatz abgezogen , ohne eine schriftliche Benachrichtigung oder Begründung.Es muss doch mittlerweile bekannt sein,dass,der Ehrensold nicht angerechnet wird. Möchte man so Hartz 4 – Opfer zur Arbeit motivieren ?

  5. michael sagt:

    hallo,
    ich habe am 03.08.2012 meine weiterbewilligung der leistungen erhalten aber bis heute 14.08.2012 kein geld erhalten!
    ich habe mich am 10.08.2012 bei der arge telefonisch gemeldet und bat um klaerung, meine anmerkung zur nichtzahlung wurde per email an den sachbearbeiter geleitet der nun drei tage zeit erhaelt um darauf zu reagieren.
    ich habe mich heute 14.08.2012 erneut telefonisch in die quaelend lange warteschleife eingereiht aber leider ohne erfolg, keine neue nachricht wurde der email der servicehotline angehaengt, also wurde der vorgang auch noch nicht bearbeitet!?
    langsam macht mein vermieter stress, strom wurde bereits storniert, lebensmittel habe ich von einer lieben nachbarin bekommen, ja, ihr lieben vom amt, so sollte es aber nicht laufen.
    sollte sie bedarf an faehigen mitarbeitern haben, stelle ich mich gerne fuer eine gute bezahlung in ihren diensten!
    ein veraergerter kunde !!!
    ps: offenbar ist auch der august von diesem fehler betroffen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
29 − 4 =